Winser Amateur Theater WAT e. V.



Willkommen beim
Winser Amateurtheater
WAT e. V.

 

Liebe Zuschauer und Freunde des WAT.

Das Winser Amateurtheaters WAT e. V. konnte an insgesamt 4 Spieltagen über 500 Zuschauer begrüßen. Es wurde die Komödie „Zimmer frei“ von Rolf Sperling, auf die Bühne gebracht.

Die Zuschauer haben nicht mit Applaus gespart und oftmals laut und herzhaft gelacht. Sie haben die Darsteller spüren lassen, dass Sie genauso viel Freude an dem Stück hatten wie die Akteure auf der Bühne. Teilweise erhoben sich die Zuschauer zum Schlussapplaus und nach Ende des Stückes verließen viele Zuschauer den Saal und hatten noch Tränen des Lachens in den Augen. Sie versicherten dem Ensemble, dass sie sich köstlich amüsiert und einen tollen Theaterbesuch gehabt haben.

Sie erlebten eine neugierige Nachbarin, Emma Kron (Lieselotte Eicke), die gerne alles genau unter die Lupe nimmt, eine Haushaltshilfe, Frau Gerber (Sonya Hammes), die sich um alles und jeden kümmert und bei geistigen Getränken sehr großzügig ist. Außerdem wurden Szenen dieser Frauen-WG gezeigt, in den man sah, was passiert, wenn eine Mitbewohnerin, Vera Krings (Marlén Lange) auszieht und eine neue Mitbewohnerin gesucht wird. Dann tauchte Christian Maurer (Torsten Mehls) auf und bewarb sich um das freigewordene Zimmer. Marion (Renate Barth) als Täubchen, Rehlein und Hase tituliert, konnte es nicht auf sich sitzen lassen als unselbstständiges Schnuckelchen bezeichnet zu werden und erlaubte dem Mann (im eigentlichen Sinne) in die Frauen-WG einzuziehen. Aber dies auch nur, da von ihm keine sexuelle Spannung ausgeht („… schade eigentlich“) und er sich beim Pinkeln hinsetzt. Plötzlich und schneller als erwartet, stand dann die ehemalige Mitbewohner Vera wieder in der Tür und wollte ihr altes Zimmer zurück.

Dann musste das Problem gelöst werden, den soeben eingezogenen Mitbewohner („…jetzt auch noch ein Mann“) schnellstens wieder los zu werden. Sein bester Freund Jan (Stefan von der Brelie), der sich im Verlauf des Spiels als Freund der ausgezogenen Vera aus der Frauen-WG herausstellte, versuchte Christian davon abzuhalten, einfach mal eine Auszeit von Job, Haus und Brigitte seiner Frau (Petra Mehls) zu nehmen.

Den nun unliebsamen Mitbewohner brachte Anita, dargestellt von Heike Marquardt, dann gehörig ins Schwitzen, als sie ihm in knappem Outfit und mit aller Härte mitteilte, dass er nicht länger erwünscht sei.
 

     

   


Die Mitglieder des Winser Amateurtheaters WAT bedanken sich bei den Zuschauern für Ihren Besuch.
Alle hoffen, dass sie die Gäste auch im nächsten Jahr wieder zu einer neuen Theateraufführung begrüßen können.

Herzlich gedankt wird auch allen Helfern vor und hinter den Kulissen, dem Hausmeister der Oberschule Winsen/Aller sowie der Schule selbst bzw. dem Landkreis, der die Proben und Aufführungen in Winsen möglich macht.

Herzliche Grüße
Alle von WAT e. V.


 

Text und Fotos:
Gabriele Rennau

nach oben  

© 2018 Winser Amateurtheater WAT e. V.

 

FreeCounter by http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER