Winser Amateur Theater WAT e. V.
Startseite Karten WAT Impressum



Haschkekse und exotische Schlange im Seniorenheim…

Begeisterung bei mehr als 500 Zuschauern

Die Darsteller des Winser Amateurtheater WAT e. V. zeigten Ihnen an insgesamt 4 Spieltagen Episoden aus dem Leben einiger Bewohner des Hauses Abendsonne, einer Einrichtung für betreutes Wohnen im Seniorenalter. Dass die Bewohner sich nicht friedlichen und freudlosen Spieleabenden und langweiligen Ausflüge hingaben, zeigten die Darsteller eindrucksvoll. Es wurden die Klamotten in fliegendem Wechsel getauscht um die Tochter zu täuschen. Ein Volkshochschulkurs „Betreutes Surfen“ ließ die Seniorenherren in die großen weiten Welt des Internets eintauchen und mit Emil wurden Nachrichten verschickt. So bestellten die Herren kurzerhand ein Überraschungspaket in Flensburg, dessen Inhalt jedoch zur Lachnummer auf Kosten der beiden wurde. Ebenso stiftete eine neue Bewohnerin und ehemalige Zirkusartistin mit ihrem „Handarbeitskorb“ für allerlei Verwirrung, lagen im geheimnisvollen Korb nicht nur ihre gesamten Barmittel sondern auch sonderbar anmutende Strümpfe?! Und Gerda? Wer ist eigentlich Gerda? Es dauerte eine ganze Weile und bedurfte einiger berauschenden Kekse sowie blauen viereckigen Pillen, ehe dieses Geheimnis gelüftet wurde.

Ein Fernsehstar begeisterte seine weiblichen Fans und umgarnte die Damen des Hauses. Hatte er jedoch ganz anderes im Sinn, was er mit seiner Fingerfertigkeit bewies. Ein Magier tauchte aus dem Nichts auf und verzauberte besonders die nüchterne und geschäftige Heimleiterin, die daraufhin selbst die Schlange im Altenheim „nicht an die große Glocke hängen“ wollte.

In diesem Jahr spielten: Petra Mehls (Heimleiterin Anita Fink), Marvin Resener (Zivildienstleistender), Sonya Hammes (Überbleibsel der Hippiekultur alias Penny Laine), Sissel Kemming (Sabine Müller, Tochter von Penny), Sonja Mehls (Joan Müller, Tochter von Sabine und Enkelin von Penny), Lieselotte Eicke (Cellistin und Serienjunkie Hedwig Hanke), Torsten Mehls (ehem. Damenwäschevertreter Günther Lampe), Thomas Bubeck (ehem. Hauptfeldwebel Siegfried Löwenherz), Karola Würfel (Margarete Isolde Renate Antonie Damenbart alias Madame Miranda) und Gerda… Wer ist eigentlich Gerda?, Stefan von der Brelie (Magier Daniel Kupferfeld) und Wilhelm Rennau (Fred Herzschmerz alias Graf Leopold von Anstetten).

Sie alle zeigten den Zuschauern, wie man „Emil“ durchs Netz schickt und dass nicht nur die Männer „kuugeln“ können.                                

Kurz und gut, Sie, die Zuschauer, verlebten eine vergnügliche Zeit und die Lachmuskeln wurden wieder ordentlich bewegt. Auch mit Applaus haben Sie nicht gespart, so dass sich am Ende des Abends/Tages alle fröhlich auf den Heimweg machten und sich auf das nächste Jahr freuen.

Alle Mitwirkenden des Winser Amateurtheater bedanken sich für Ihren Besuch

und wünschen Ihnen eine gute Zeit bis zum Wiedersehen.

 

Ein herzliches Dankeschön an Familie Kappelmann für das
 

Sponsoring der leckeren Laugenstangen.

 

 

 

  nach oben  

© 2019 Winser Amateurtheater WAT e. V.

 

FreeCounter by http://www.eurocounter.com
EUROCOUNTER